News

Plan für Twin-Games in 2021
18.05.2020

Plan für Twin-Games in 2021

Wir wissen, dass Ihr gespannt auf Neuigkeiten bezüglich der EuroGames in Düsseldorf gewartet habt. Es tut uns leid und wir entschuldigen uns, Euch nicht eher informiert zu haben, aber wir haben im Hintergrund an einer gemeinsamen Lösung gearbeitet. Wie Ihr bereits wisst, ist die Verschiebung unserer EuroGames eine Entscheidung, welche nicht nur in unseren Händen liegt. Aber, wir müssen folgendes ankündigen: Es wird im Jahr 2020 keine EuroGames in Düsseldorf geben, aufgrund der andauernden Corona-Krise und deren Begleitumstände. ABER: Die Stadt Düsseldorf und unsere Partner*innen haben bereits zugesichert, eine Verschiebung zu unterstützen.

 

Seit Anfang März waren wir in engem Kontakt und Austausch mit der EGLSF und den Ausrichtern der EuroGames 2021 und 2022. Wir haben den Gedanken initiiert, alle EuroGames um ein Jahr zu verschieben. Diese Initiative war nicht erfolgreich.

Nach weiteren Verhandlungen und dem ausschließen von diversen Optionen, haben wir nun die Möglichkeit entweder EuroGames im Jahr 2020 zu veranstalten oder Vorzug bei der Bewerbung um die Ausrichtung der EuroGames 2024 zu erhalten.

 

Andere diskutierte Optionen sind für uns unmöglich durchführbar, bedingt durch zahlreiche Gründe. Wir erleben derzeit, wie unser Traum vom Ausrichten der EuroGames und die ehrenamtliche Arbeit vieler Jahre vernichtet werden. Es sind unvorhersehbare Zeiten und wir hätten niemals erwartet in solch eine Situation zu kommen und hoffen, sie wird zukünftigen Ausrichtern niemals widerfahren. Nichtsdestotrotz, diese Zeit drängt auch auf einmalige Lösungen. Auf eine Lösung welche zeigt, dass die EGLSF-Familie zusammenhält in Zeiten der Krise.

 

Deshalb haben wir eine absolut einmalige Idee vorgeschlagen:

 

Lasst uns Twin-EuroGames in 2021 veranstalten!

 

Wir wollen EuroGames nicht in Konkurrenz zu Kopenhagen austragen und stattdessen aus der Not der Krise eine Tugend machen und zukünftigen Ausrichtern zeigen, dass die Gemeinschaft stark ist und niemand mit seinen Problemen allein gelassen wird. Wir sind uns im Klaren darüber, dass beide EuroGames kleiner ausfallen könnten als ursprünglich gedacht, aber dieses Risiko würden wir in Kauf nehmen, um unseren Traum weiter verfolgen zu können. Letzten Endes hat Helsinki in 2016 bewiesen, dass auch kleine EuroGames eine gute und erfolgreiche Erfahrung sein können. Wir hätten lieber kleinere EuroGames als gar keine EuroGames.

 

Twin-EuroGames im Jahr 2021 würden es allen existierenden EuroGames Ausrichtern ermöglichen ihre Spiele durchzuführen und es würde nur Auswirkungen auf zwei davon haben. Wir haben alle Vorbereitungen getroffen um eine Verschiebung nach 2021 ermöglichen zu können und all unsere Ehrenamtlichen motiviert ihr Engagement für ein weiteres Jahr aufrecht zu erhalten.

 

Diese Entscheidung kann jedoch nicht von uns getroffen werden. Sie kann auch nicht vom Board der EGLSF getroffen werden. Die Mitgliedsvereine der EGLSF vergeben die Ausrichtung der EuroGames und sind daher auch die einzige Instanz, die eine zukunftsweisende Entscheidung treffen kann und den Willen jener repräsentiert, die durch die Situation betroffen sind. Deshalb wird auf der außerordentlichen Hauptversammlung (EGA) ein Antrag für diesen Vorschlag präsentiert werden und wir hoffen auf eine Entscheidung die die Solidarität zeigt die derzeit nötig ist und die vernünftig und gerecht ist und alle Gegebenheiten berücksichtigt.

 

Unter Vorbehalt der Entscheidung der EGLSF Mitgliedsvereine bei der EGA planen wir daher die EuroGames in Düsseldorf für den 4. bis 8. August 2021.

 

 

Alle News anzeigen
Newsletter      Bleib in Verbindung mit den EuroGames 2020