online-Forum

We take Inclusiveness seriously have worked with experts on this matter. At the AGA 2019 of the EGLSF in Budapest a decision has been taken, to proceed with the following pattern.

Our goal is to make inclusiveness concrete and not to remain in commonplaces. Therefore we know that our concept may not be perfect yet - but we hope that a step is on the way. For suggestions and comments we are always open and very interested.

All sports haven been classified due to specific sport rules or external rules, we cannot influence into four levels: 

  • Level 4: Complete abandonment of gender classes 
  • Level 3: Team sports where a team member can be of the different sex. We also understand man and woman as man*ident and woman*ident. 
  • Level 2: Single or double sports structured in the categories man and woman.: Here we interpret man and woman as man*ident and woman*ident. Non-binary or intersexual persons are kindly requested to contact diversity@eurogames2020.de in order to make participation possible. In addition, we recommend that you obtain a supplementary identity card from the DGTI in order to have a basis for clarification in cases of doubt.
  • Level 1: Sports in which a strict distinction is made between men and women. Here we are dependent on external classifications. Therefore we offer a separate competition 'divers' as a supplement. 

 

In Detail (Englisch translation to follow soon):

 

 

Level  Kurzbezeichnung  Erläuterung  Sportarten DGTI-Zertifikat
4 Vollständige Aufhebung sämtlicher genderbezogener Klassen  Es gibt nur einen Wettbewerb (bezogen auf die Geschlechterklassen) , in dem alle Teilnehmenden starten und gemeinsam gewertet werden  Wasserball, Billard, Synchronschwimmen Gruppe Mix und Kombination, Bridge, Bowling, Schießen Team, Triathlon Team?, Beach-Volleyball Mix, Badminton Doppel Mix, Tischtennis Mix, Skifahren  Nicht erforderlich
3 Mannschaftssport mit gemischten Teams, die sich den Kategorien Mann(*ident)/Frau(*ident) zuordnen   Es werden Mannschaften mit Bezug zu den spezifischen Regelungen je Sportart in die Klassen Mann/Frau unterteilt. Die individuelle Zuordnung erfolgt durch die Sportler*innen nach dem Konzept Mann*ident bzw. Frau*ident. Die eigene Zuordnung in die beiden binären Geschlechter bleibt jedem/jeder selbst überlassen. Je nach Sportart wird eine Minimum-Anzahl an Mann*ident oder Frau*ident Teammitglieder*innen verlagt. In den meisten Sportarten kann somit je Team ein/e Spieler*in mit einer abweichenden Einordnung als Mann*ident bzw. Frau*ident spielen. In  Teamsportarten mit Mix-Wettbewerben gelten diese Klassen als vollständig Aufhebung der genderbezogenen Klassifizierung. Nicht-binäre- und Intermenschen bitten wir, sich an diversity@eurogames2020.de zu wenden, um die Sportteilnahme zu klären.  Volleyball, Basketball, Hockey, Fußball, Handball, Beach-Volleyball, Synchronschwimmen Duett Nur zur Klärung von Zweifelsfällen einer Zuordnung als Frau*ident
2 Einzelsportarten mit Beibehaltung der Kategorien Mann(*ident)/Frau(*ident) bei eigener Zuordnung Die Spieler*innen wählen eingenständig die Geschlechterklassen Mann(*ident)/Frau(*ident), in der man antreten möchte. Lediglich in der Zuordnung in den Frauen*ident-Wettbewerb kann im Zweifelsfall eine Klärung mittels des DGTI-Zertifikats vorgenommen werden. Nicht-binäre- und Intermenschen bitten wir, sich an diversity@eurogames2020.de zu wenden, um die Sportteilnahme zu klären.  Badminton Einzel, Tischtennis Einzel/Doppel, Squash, Schießen Einzel, Laufen, Triathlon, Leichtathletik, Halbmarathon, Turmspringen   Nur zur Klärung von Zweifelsfällen einer Zuordnung als Frau*ident
1 Beibehaltung der Kategorien Mann/Frau durch Einhaltung von Regeln Dritter Die Geschlechterzuordnung erfolgt auf Basis externer Zuordnung, an die sich die EuroGames halten muss. Um dennoch allen die Teilnahme zu ermöglichen, werden ergänzende Wettkampfklassen angeboten.  Schwimmen, Tennis  Nicht erforderlich
Newsletter      Stay in touch with EuroGames 2020 news